Schluckstörungen

Myofunktionelle Störung (MFS) (Therapie ab dem 3. Lebensjahr)

Myofunktionelle Störungen (MFS) werden häufig durch den Zahnarzt/-in und/oder den Kieferorthopäden/-in festgestellt. Es handelt sich hierbei um eine eingeschränkte Lippen-, Zungen- und Wangenmuskulatur. Teilweise besteht bei Kindern mit einer MFS ein fehlerhaftes Schluckmuster und/oder eine falsche Zungenruhelage. Durch das fehlerhafte Schlucken und die falsche Zungenruhelage kann es zu einer Verschiebung der Zähne kommen. Aus diesem Grund ist die Behandlung der MFS vor oder während der kieferorthopädischen Behandlung dringend zu empfehlen.

In unserer Praxis angewandte Therapiemethoden: Neurofunktions!therapie (NF!T) nach E. Rogge, Myofunktionelle Therapie (MFT) nach A. Kittel

 

Störung der Nahrungsaufnahme (Therapie ab dem Säuglingsalter)

Bei Säuglingen und/oder Kleinkindern kann es zu Schwierigkeiten der Nahrungsaufnahme kommen. Die Störungen können aufgrund von orofazialen Auffälligkeiten (z.B. Saugen nicht möglich) oder Problemen der Fütter-/Essituation (z.B. Essensverweigerung) bestehen.

In unserer Praxis angewandte Therapiemethoden: FST (Therapie von Fütterstörungen im Baby- und Kleinkindalter) und MET (Mund- und Esstherapie) nach Susanne Renk, Therapie von kindlichen Fütterstörungen und kindlicher Dysphagie nach Silke Winkler

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Störungsbilder: Sprache - Sprechen - Stimme - Hören

Wir helfen weiter

Praxis für Logopädie
Viola Lingenfelder

Malmsheimer Strasse 7
71063 Sindelfingen

Telefon: 07031 / 68 40 93
E-Mail: info@wir_wollen_keinen_Spam.lilogo.de

Kontakt | Impressum | Datenschutz
Dezember 2016 - Praxis für Logopädie - Viola Lingenfelder